Logo Araneae-online

Browseraufteilung im Internet

Die Vormachtstellung vom Internet Explorer ist endgültig vorbei meldet die Sie verlassen die Homepage Macwelt im Dezember 2009. Durchschnittlich ist deutschlandweit im Jahr 2012 Firefox (38,4%) der beliebteste Browser, gefolgt vom Internet Explorer (19,4%) dicht gefolgt von Chrome (17,5%) und Safari (15,9). Danach folgen mit weitem Abstand die "kleinen" Alternativen wie Opera, SeaMonkey und Mozilla (Quelle: Sie verlassen die Homepage http://www.browser-statistik.de/). Für die Internetadresse Sie verlassen die Homepage Pflegestufe.info haben wir uns mal die Statistiken genauer angesehen. Dort fand die von der MacWelt beschriebene Veränderung der Mehrheitsverhältnisse bis 2012 noch nicht statt - wohl auch, weil die meisten Menschen, die sich genauer über die Pflegeversicherung informieren nicht auch zu denen gehören, die mal eben einen neuen Browser installieren. Im Jahr 2009 nutzen noch knapp 70% den Internet Explorer (IE). Firefox schafft fast 10% und die Übrigen sind weit abgeschlagen jeweils unter 3%.
Im Jahr 2012 hat sich das Verhältnis zwischen IE und Firefox fast ausgeglichen. Bis Oktober 2012 verwendeten 38% den Internet Explorer, 22% Firefox und 16% Mozilla. Deutlich aufgeholt hat Safari mit 11%, während sich Chrome nur auf einen Wert von 5% kommt. Allerdings haben sich mit der immer größeren Beliebtheit von mobilen Endgeräten auch die Zugriffe von iPads, iPhones etc. erhöht.



Anteil der Browserversionen im Jahr 2009 auf Pflegestufe.info
Abbildung 1: Anteil der Browserversionen im Jahr 2009
Browseraufteilung im Jahr 2012 auf Pflegestufe.info
Abbildung 2: Anteil der Browserversionen im Jahr 2012


Letzte Aktualisierung: Freitag, 18.05.2018